Resselstraße 18/1 · 6020 Innsbruck

Tel. 0512 - 56 23 14 · Mobil 0664 - 324 20 40

Was ist Yoga?


Der Begriff 'Yoga' ist am Besten zu übersetzen mit 'zusammenbringen, verbinden, vereinen'. Er steht für einen Zustand der Erfahrung von Ausgeglichenheit und Vollständigkeit.

Yoga als Übungssystem ist ein Ansatz, körperlich-vitale bzw. psychische Unausgewogenheiten zu harmonisieren. Es ermöglicht, Spannungen und Belastungen abzubauen und schließlich loszulassen - und so zunehmend mehr Gelassenheit, innere Ruhe wie auch mehr Stabilität und innere Stärke zu entwickeln.

Darüber hinaus zeigt Yoga Möglichkeiten und Wege zu individueller Entwicklung auf personaler wie transpersonaler Ebene. Diesen Prozess gestaltet jeder Übende gemäß seinen persönlichen Zielsetzungen.

Praktisches Üben

Ein breites Spektrum an Übungsformen ermöglicht, die eigene Yoga-Praxis angepasst an die persönlichen Bedingungen zu entwickeln. Das Üben wird schrittweise von außen nach innen entwickelt - von der körperlichen Ebene zu den subtileren Aspekten des menschlichen Wesens.

Die bewusste Erfahrung von Körper, Atem und Geist steht im Mittelpunkt, der achtsame Umgang mit sich selbst auf all diesen Erfahrungsebenen.

Ob in körperlichen Übungen, in der Entspannung, ob in der Atem-Praxis oder in der Meditation: es geht vor allem um die Qualität der Praxis. Achtsamkeit, innere Ruhe und Stabilität sowie schrittweise Verfeinerung des Übens bilden die wichtigsten Grundelemente des Übens.

Durch die Schulung und Verfeinerung der eigenen Wahrnehmung legt man die Grundlagen für persönliche und spirituelle Entwicklung.

Von besonderer Bedeutung ist die Verbindung des Übens und der daraus entstehenden Erfahrungen mit seiner persönlichen Lebenssituation. Das Einbinden des Yoga in sein persönliches Alltagsleben eröffnet neue Möglichkeiten, den täglichen Anforderungen konstruktiv zu begegnen und sein Leben zunehmend selbstverantwortlich zu gestalten.


viparita-karani               nadi-shodhana               yoga-mudra